Impressum und Copyright

HOME

Anbieterkennzeichnung gemäß § 6 TDG

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite:

Ken Haiker
Nazarethkirchstr. 44
13347 Berlin
Festnetz.: 030/45803500 oder 45042924
Mobile: 0179-9538485
E-Mail: ken-haiker@philartus.de
Homepage: www.philartus.de

Hinweise zum Urheberrecht

Bei den auf meiner Webseite www.philartus.de sowie auf den damit verbundenen Seiten veröffentlichten Abbildungen handelt es sich um 1) von mir erstellte Fotografien meiner Kunstinstallationen sowie 2) von mir erstellte Fotográfiken (Erklärung dieses Begriffes s.u.). Nach den geltenden Gesetzen ist die ungenehmigte Vervielfältigung verboten. Ebenso unterliegen sämtliche den Kunstexponaten beigefügten Texte, die von mir verfasst wurden, dem Urheberrecht. Es dürfen die auf der Internet-Seite www.philartus.de befindlichen Bilder zum privaten Zweck heruntergeladen und ausgedruckt werden, dies ist die vom Urheberrechtsgesetz gedeckte private Nutzung. Nicht zulässig jedoch ist der Verkauf oder die Veröffentlichung dieser Bilder, auch nicht auf der eigenen Homepage. Möchten jemand das eine oder andere Bild auf seiner eigenen Homepage integrieren, so sende er mir eine E-Mail. Wir werden uns sicherlich einig werden.

Hinweise zu den Fotográfiken

Das Urheberrecht erlaubt sowohl das Zitieren anderer Autoren als auch die Verwendung von Bildteilen fremder Fotografien. Jedoch reicht eine minimale Verfremdung nicht aus, sondern es muss bei der Verwendung von Fremdmaterial ein eigenständiges Schrift- bzw. Bildwerk entstehen.
Der von mir geprägte Begriff Fotográfik setzt sich zusammen aus Fotografie und Grafik. Fotografie einerseits, weil es sich bei jedem Exponat um Fototeile handelt, die sowohl aus dem eigenen Bestand als auch aus Fotos Dritter stammen. Mit einer Bildbearbeitungssoftware wurden sämtliche Teile (nicht selten mehr als fünfzig) unter einem enormen manuellen Aufwand zu einer Gesamtgrafik zusammengefügt, die zum Schluss den Charakter einer "fotorealistischen" Abbildung aufweist.
Nach §22 Urheberrecht [Recht am eigenen Bilde] dürfen Bildnisse nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweifel als erteilt, wenn der Abgebildete dafür, dass er sich abbilden ließ, eine Entlohnung erhielt. Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablauf von 10 Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte oder Lebenspartner noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten. Nach §23 [Ausnahmen zu §22] gilt: (1) Ohne die nach §22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden: Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte; Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen; Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben; Bildnisse, die nicht auf Bestellung angefertigt sind, sofern die Verbreitung oder Schaustellung einem höheren Interesse der Kunst dient. (2) Die Befugnis erstreckt sich jedoch nicht auf eine Verbreitung und Schaustellung, durch die ein berechtigtes Interesse des Abgebildeten oder, falls dieser verstorben ist, seiner Angehörigen verletzt wird.
Insbesondere in Bezug auf die Gesichter und Köpfe in den Fotográfiken erscheint es mir wichtig, darauf hinzuweisen, dass sie - außer bei Personen der Zeitgeschichte, wie z.B. Königin Silvia - keinem Foto lebender Personen entsprechen. Ihr Entstehungsprozess ist morphologisch, d.h. von hier die Nase, von dort der Mund, und von jenem die Augen. Und das alles mit sehr viel zusätzlicher Handgestaltung. Dennoch kann es durchaus einmal passieren, dass die eine oder andere meiner Phantasiepersonen einer lebenden ähnlich sieht. Das ist dann nicht von mir beabsichtigt.

Allgemeine Hinweise

Alle Aussagen auf meinen Web-Seiten mache ich - in meinen Funktionen als Naturwissenschaftler, Philosoph und Bildender Künstler - nach bestem Wissen und Gewissen. Ich bin bestrebt, durch meine Schriftstücke und Abbildungen niemanden zu verletzen. Sollte jemand dennoch der Meinung sein, dass ich mit dem Inhalt gegen geltendes Recht verstoße, so sende er mir bitte eine Nachricht an obenstehende Adresse.
Sollte meine Web-Seite Links zu fremden Web-Seiten enthalten, so dienen sie nur der Bereitstellung einer zusätzlichen Informationsquelle. Für die Inhalte bin ich nicht verantwortlich. Fehlfunktionen externer Links sind trotz Prüfung im Einzelnen nicht auszuschließen. Im Problemfall möge man sich bitte an meine obenstehende Adresse wenden.